Fähraufreger

Die Fähre befördert seit dem 25. März nur noch Jahres- und Monatskarteninhaber und fährt Sonn- und Feiertags gar nicht. Darüber regen sich viele auf. Zu Recht finde ich. Warum zwischen Kunde im Auto oder Radfahrer/Fußgänger und Mitarbeiter keine andere Schutzmaßnahme als null Kontakt möglich sein soll, kann ich nicht so recht nachvollziehen. Und ist Sonn- und Feiertags die Ansteckungsgefahr noch größer?

Die Kollerfähre löst das Problem ganz anders.

Das hätte unserer Fähre auch gut zu Gesicht gestanden, nachdem man sich in den letzten Monaten wegen mangelnden Umsatzes ja wohl kaum beschweren konnte.

Ein Gedanke zu „Fähraufreger

  1. Die Koller-Fähre macht’s vor. Hier ist das unkomplizierte Pendeln noch möglich, während den Pendlern ohne Zeitkarte zwischen Altrip und Mannheim der Alltag in schwierigen Zeiten noch schwerer gemacht wird. Und das bei vollen Kassen! Bei der Hochstraßenkrise profitiert man ohne Ende, in Coronazeiten wird man misstrauisch und kleinlich – wie peinlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.