Ein Gedanke zu „R.I.P. Eichen u.a.

  1. Das Kreuz mit der Demokratie
    Es ist richtig sich für den Naturschutz und den Schutz der Bürger einzusetzen – beim Polder
    Es ist auch richtig vollständige Transparenz und Akteneinsicht einzufordern, wenn es um die Genehmigung der lärmenden Betriebe im Rheinauer Hafen geht.
    Es ist gut, die Öffentlichkeit über all die guten Taten zu informieren, auch wenn die weniger guten viel seltener Thema sind.
    Es ist vielleicht vermessen und auch ein bisschen eitel sich immer wieder in der Öffentlichkeit selbst auf die Schulter zu klopfen, aber ok, wenn mann es halt braucht.
    Aber es ist vollkommen unerträglich, wenn trotz Presseausweis der Vertreter der Gemeinde Journalist*innen bei der Berichterstattung massiv behindert während die naturschutzrechtlich schütztenswerten Eichen ohne Vorlage einer Genehmigung gefällt werden.
    Es ist auch unerträglich, dass ein und dieselbe Person, die sich sonst so für den Naturschutz und vollkommene Transparenz in Verfahren einsetzt, plötzlich Fakten schafft und ziemlich zugeknöpft gibt, geht es um Verfahren im eigenen Haus.
    Alles nur für das bisschen Geld für das Grundstück? Oder die Ärzte, die an einen noch besseren Standort auf dem alten HL-Markt-Gelände ihre Praxen haben könnten?
    Und wo war noch mal die rechtliche Grundlage für das Fällen der Bäume?
    Warum hat der BM die Genehmigung heute Morgen dem Fälltrupp nicht einfach mitgegeben anstatt auf dem Grundstück der Gemeinde (oder doch dem Investor?) herumzuwüten?

    Gut, dass mutige Bürger*innen sich weder täuschen noch einschüchtern lassen und gut, dass wir in einem Rechtsstaat und nicht in einer Autokratie leben, mit großen Feudalherren mit kleinen Händen.
    Beweise während laufender Verfahren einfach zu beseitigen und die Einstellung, dass Recht nur recht ist, wenn es dem Eigennutz dient, ist nicht nur menschlich sehr fragwürdig, sondern in einem demokratischen Rechtsstaat eben auch unrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.