Endlich ein Papamobil für Jürgen Jacob

Bild

Die Linie 98 fährt die Facebookseite des amtierenden Altriper Bürgermeisters spazieren. Ob die Linie in der Wahlkampfzeit wohl häufiger fährt? Sonst lohnt sich der Aufdruck fast gar nicht. Echt hübsche Idee, dass der öffentliche Nahverkehr für Facebookseiten von Privatpersonen wirbt, die sich befähigt fühlen, Verbandsbürgermeister zu werden. Was der Aufdruck wohl kostet? Oder ist da, wo Jacob drauf steht, auch Jacob drin? Ist die Linie 98 sowas wie ein JüJamobil?jüjamobil

 

Plakate zählen!

keinplatz2Aufruf zum Plakate zählen!

Die DVU hat die Genehmigung für 100 Plakate. Meines Erachtens sind es weitaus mehr. Ich habe alleine ab der Fähre bis zum Kreisel (Speyerer Straße) schon 50 gezählt. Und es ist auch auf Seitenstraßen plakatiert. Alles, was über 100 ist, bitte der Gemeindeverwaltung melden, denn die überzähligen Plakate müssen von der DVU wieder abgehängt werden. Das wäre doch schon mal ein Anfang …

Schlechte Laune

verpenntAls ich vom Urlaub über die Fähre nach Hause fuhr, bekam ich auf der Altriper Seite gleich richtig schlechte Laune. Deshalb ist es Zeit für ein bisschen Satire (Foto). (Das muss ich ja dazusagen sonst bekomme ich gleich wieder eine Anzeige…)

Ich empfehle, auf der plakatierten Webseite das „Manifest“ zu lesen, was unter dem weichgespülten Programm für die Kommunalwahl steht. Denn im Manifest hat man schwarz auf weiß wes Geistes Kind dieser „Aufbruch“ ist. Bitte nicht verharmlosen!

Kulturausschuss probt Wein

weinprobeHeute tagt um 19 Uhr der „Kultur- (!) Partnerschafts- und Fischerfest-ausschuss“. Die Tagesordnung besteht aus 2 Punkten:

1. Mitteilungen und Anfragen (5 Min.)
2. Weinprobe (3 h)

Ich beglückwünsche den Ausschuss für seine kreative Ausgestaltung der Ausschussarbeit. Ausgerechnet diese Sitzung ist leider nicht öffentlich.

DVU-Mimikri für Altrip

Kein Platz für NazisFür die Kommunalwahl in Altrip hat sich Hans-Dieter Liederwald, der Ex-Vorsitzende der rheinland-pfälzischen DVU etwas neues ausgedacht, wie er die 2010 aufgelöste DVU wiederbeleben kann: am 14.02.2014 wurde unter Nr. 60842 im Vereinsregister beim Amtsgericht Ludwigshafen der Verein „Deutsche Volksunion Rhein-Pfalz e.V.“ kurz „DVU Rhein-Pfalz e.V.“ gegründet. Um zur Wahl zugelassen werden zu können, braucht Herr Liederwald eine gewisse Anzahl an Unterschriften. Diese wurden von seinen Helfern in den vergangenen Wochen meines Erachtens auf höchst fragwürdige Weise gesammelt. Leider kann weder die Gemeindeverwaltung noch die Kommunalaufsicht etwas Unlauteres an der Art der Unterschriftensammlung erkennen.

Weiterlesen